10% der Einnahmen welche durch Erwerb der Forscher Tickets entstehen spenden wir an die Beckley Foundation.

Veränderte Bewusstseinszustände und ihr Potenzial besser verstehen

Die Erforschung des menschlichen Bewusstseins ist bis heute eine der großen Baustellen in der Wissenschaft. Der Forschergeist stößt an seine Grenzen, wenn es der eigene Geist ist, der erforscht wird. Dort, wo keine Messinstrumente anschlagen, ist der einzige Weg zur Erkenntnis der Weg der eigenen Erfahrung. Mit Psychedelika ist der Wissenschaft ein Instrument in die Hände gefallen, das Rätsel des menschlichen Bewusstseins aus einer völlig neuen Perspektive zu lösen. Nach dem großen Hype der 50er und 60er Jahre und der anschließenden Dämonisierung kam das Wissen um das Potenzial dieser Instrumente in Vergessenheit. Glücklicherweise erfährt dieses Thema in der Wissenschaft eine Renaissance. Hilf mit, uns dabei zu unterstützen, die Erforschung des menschlichen Geistes voranzutreiben.

Dein Trip für die Wissenschaft

Der Forschergeist ist nicht reserviert für verbeamtete Akademiker, er ist in jedem von uns angelegt. Psychedelika erwecken diesen Geist und können uns zeigen, das in uns allen ein Universum angelegt ist, das sich lohnt, eigenständig zu erforschen.

Für ein gesellschaftliches Umdenken sind die Erkenntnisse aus der akademischen Forschung allerdings essenziell. Glücklicherweise gibt es bereits diverse Institutionen, die sich der Erforschung von Psychedelika verschrieben haben und dabei helfen, deren Potenzial in Form von validen Studien in das Bewusstsein der akademisch Interessierten zu bringen.

Die Beckley Foundation – Psychedelische Forschung seit 1998

Die Beckley Foundation ist eine Stiftung, die sich dazu verschrieben hat, durch die Erforschung illegaler, psychoaktiver Substanzen der Menschheit einen Mehrwert zu bieten. Sie wurde von Amanda Feilding gegründet, einer der großen Schlüsselfiguren der Psychedelischen Renaissance. Die Beckley Foundation arbeitet eng mit führenden Wissenschaftlern und politischen Institutionen zusammen. In Zusammenarbeit mit dem Imperial College London veröffentlichte die Beckely Foundation 2016 die ersten Bilder des Gehirns auf LSD.

Hier könnt ihr das aktuelle Programm der Beckley Foundation einsehen: https://www.beckleyfoundation.org/wp-content/uploads/2021/05/Scientific-Programme__27-05-DIGITAL-1.pdf

 

Highlights der Beckley Foundation

Microdosing Studie: https://elifesciences.org/articles/62878

Das Gehirn auf LSD, jetzt neu mit Bildern: https://www.pnas.org/content/113/17/4853

LSD erhöht die emotionale Reaktion auf Musik: https://link.springer.com/article/10.1007/s00213-015-4014-y

Das Gehirn auf LSD

2016 wurden zum ersten mal die Effekte von LSD auf das menschliche Gehirn durch moderne bildgebende Verfahren sichtbar gemacht.

Durchgeführt vom Forschungsprogramm der Beckley Foundation mit dem Imperial College London, gibt die bahnbrechende Studie erstmals Einblicke in Mechanismen die hinter den subjektiven Effekten von LSD liegen.

„Wir beobachteten Gehirnveränderungen unter LSD, die darauf hindeuteten, dass unsere Freiwilligen ‚mit geschlossenen Augen sahen‘ – obwohl sie Dinge eher aus ihrer Vorstellung als aus der Außenwelt sahen. Wir sahen, dass viel mehr Hirnareale als normal zur visuellen Verarbeitung unter LSD beitrugen – obwohl die Augen der Probanden geschlossen waren. Darüber hinaus korrelierte die Größe dieses Effekts mit den Bewertungen komplexer, traumähnlicher Visionen durch die Freiwilligen.“
erklärt Carhart-Harris

Forscher-Tickets

Mit dem Kauf der Forscher Tickets unterstützt du die psychedelische Forschung. Die Wissenschaft hat gezeigt, dass Psychedelika wie 1V-LSD großes Potenzial in sich tragen, z.B. im Einsatz gegen Depressionen oder Suchterkrankungen. Lass uns gemeinsam die Erforschung von Psychedelika fördern.

  • 2x 1V-LSD 150µg Blotter – Forscher-Tickets

    18,00
  • 5x 1V-LSD 150µg Blotter – Forscher-Tickets

    38,00
  • 10x 1V-LSD 150µg Blotter – Forscher-Tickets

    62,00